Produkt der Woche

Ni Sepharose excel media
Vergrößern

GE Healthcare

Ni Sepharose excel media

His Mag- und Ni-Sepharose excel sind immobilisierte Metallionen Affinitätschromatographie Medien, die für die direkte Aufreinigung His-getaggter Proteine aus dem Überstand eukaryontischer Zellkuturen optimiert sind.

  • Direkter Auftrag von sezernierten His-getaggten Proteinen in eukaryontischem Zellkulturüberstand unter Beibehaltung der Bindungskapazität
  • Erhöhung der Ausbeute und Minimierung des Proteinabbaus durch Reduzierung und Vereinfachung der Probenbehandlung
  • Auswahl von verschiedenen Formaten für Screening und preparative Aufreinigung von His-getaggten Proteinen.

Die IMAC Aufreinigung His-getaggter Proteine aus eukaryotischen Zellkultur-Überständen ist aus Gründen der Inkompatibilität zwischen IMAC Medium und Zellkulturmedium traditionell eine Herausforderung. Inhaltsstoffe im Zellkulturmedium lösen während des Probenauftrags die immobilisierten Metallionen von dem IMAC Medium. Das resultiert in einer geringen Bindung bis hin zu einem vollständigen Nicht-Binden des Zielproteins. Durch die geringe Konzentration des sezernierten Zielproteins im Zellkultur-Überstand wird die Aufreinigung weiter erschwert. Dies erfordert sehr große Probenmengen, welche wiederum zur vermehrten Ablösung der Metallionen führen kann. Eine langwierige Probenvorbereitung – zum Beispiel ein Austausch der Probenumgebung mit Hilfe der Diafiltration gefolgt von Aufkonzentrierung – ist notwendig um dieses Problem zu umgehen. Diese Art der Probenvorbereitung ist zeitaufwendig, potenziell nachteilig für sensitive Proteine und kann zu unnötigem Verlust des Zielproteins führen.

Kontaktinformationen:

GE Healthcare Europe GmbH

Life Sciences

Andrea Löhndorf, PhD, MBA

Regional Marketing Manager

Mobil: +49 (0)174 92 36 400

andrea.loehndorf@ge.com

www.gelifesciences.com

Dunn Labortechnik GmbH

Die anaeroben Kulturröhrchen von Chemglass Life Sciences wurden für höchste Dichtigkeit entwickelt.

Chemglass Life Sciences

Die anaeroben Kulturröhrchen von Chemglass Life Sciences wurden für höchste Dichtigkeit entwickelt. Das Zusammenspiel aus Röhrchen, Stopfen und Kappe formt eine gasundurchlässige Versiegelung und sorgt für verbesserte Stabilität. Die Hungate-Röhrchen besitzen einen Schraubverschluss und können mit der Hand verschlossen werden. Die Balch-Röhrchen widerstehen mit ihrer stabileren Wand einem Überdruck von 2 bis 3 bar. Dabei hält die mit der Verriegelungszange verschlossene Aluminiumkappe den Butylkautschukstopfen fest im Röhrchen. 

Ob nach Hungate oder Balch, bei Dunn finden Sie die richtigen Kulturröhrchen für Ihre Anaerobier.


Kontakt:

Dunn Labortechnik GmbH

Thelenberg 6

53567 Asbach

Tel. +49 (2683) 4 30 94

Fax +49 (2683) 4 27 76

info@dunnlab.de

www.dunnlab.de

CEM GmbH

Der schnellste Muffelofen der Welt ermöglicht die rasche Bestimmung von Ruß- und Kohlefasern sowie Carbon-Nanotubes in Polymeren.

CEM

Der Kunststoff-Schnellverascher Phönix MIV mit Inertgas-Atmosphäre ermöglicht die schnelle Veraschung einer Vielfalt von unterschiedlichen Kunststoffen und Kautschuk zur Bestimmung des Ruß- bzw. Kohlefaseranteils und des Gehaltes an Carbon-Nanotubes. Das Resultat: Was früher Stunden brauchte, wird jetzt in Minuten erreicht. Die Einsatzgebiete für derartige Kunststoffcompounds sind typischerweise im Flugzeug- und Automobilbau (Stoßstangen, Zierleisten, Armaturen, Wannen, Abdeckungen, Fertigteile, etc.) zu finden.

Da die Werkstoffeigenschaften eines Kunststoffcompounds wesentlich von seinem Füllstoffgehaltes abhängen, ist eine Schnellbestimmung dieses Füllstoffes (Ruß, Kohlefaser, Carbon-Nanotubes etc.) zur effektiven Prozesskontrolle unerlässlich. Mit einem schnellen Eingreifen in die laufende Produktion kann enorm Geld eingespart werden. 

Mit konventionellen Muffelöfen werden Polymer und Füllstoff gemeinsam im Tiegel verascht und somit kann der Füllstoff nicht gemessen werden. Eine Alternative stellt das Phönix MIV mit Inertgas-Atmosphäre wie z. B. Stickstoffspülung dar. 

Die Schnellveraschung im Kunststoffverascher Phönix MIV liefert in nur 10 min. das Ergebnis. Dabei wird die Heizmuffel wird mit Inertgas wie z. B. Stickstoff gespült. Das Kunststoffpolymer verschwelt und verlässt den Tiegel während der kohlenstoffhaltige Füllstoff im Tiegel zurück bleibt. Also wird im Phönix MIV innerhalb von nur 10 min. der Kunststoff verascht und die kohlenstoffhaltigen Füllstoffe werden in ihrem gesamten Gewebe freigelegt. Das eingebaute Gebläse entfernt Rauch, Hitze und Dämpfe automatisch und erhöht so die aktive Arbeitssicherheit. 


Kontakt:

CEM GmbH

Pionier und Marktführer in der Mikrowellen-Labortechnik

Ulf Sengutta

Carl-Friedrich-Gauß-Str. 9

47475 Kamp-Lintfort

Tel. + 49 28 42 - 96 44 0

Fax + 49 28 42 - 96 44 11


www.cem.de

Dunn Labortechnik

BelloCell, der Einwegbioreaktor von Cesco Bioengineering für höchste Zelldichten durch das Flutströmungsprinzip.

Cesco Bioengineering

BelloCell, der Einwegbioreaktor von Cesco Bioengineering für höchste Zelldichten. Die an BioNOC II Microcarriern immobilisierten Zellen werden bei den BelloCell Einwegbioreaktoren nach dem Flutströmungsprinzip abwechselnd mit Medium umspült und mit Luft versorgt. Dadurch werden eine perfekte Versorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff, sowie der Abtransport von metabolischen Abfallprodukten gewährleistet.

Möglich wird dies durch das innovative Design der Bioreaktorflaschen, deren balgartiges Unterteil in dem BelloStage Kompressor alternierend zusammengedrückt und entspannt wird. Dies hat zur Folge, dass das Medium kontinuierlich an den Zellen vorbeigeführt wird und diese anschließend mit Luft versorgt werden. Durch die geringe Größe des Kompressors findet dieser in quasi jedem CO2-Inkubator Platz.

BelloCell von Cesco Bioengineering: Ihr verlässlicher Partner bei der Produktion hoher Zellmengen, Antikörper, Viren oder Proteine.


Kontakt:

Dunn Labortechnik GmbH

Thelenberg 6

53567 Asbach

Tel. +49 (2683) 4 30 94

Fax +49 (2683) 4 27 76

info@dunnlab.de

www.dunnlab.de

Hirschmann

Im Jahr 2014 feiert Hirschmann ein rundes Jubiläum. Produkte von Hirschmann sind seit 50 Jahren in Laboren weltweit zuhause. Zum Jubiläumsjahr ergänzt eine Sonder-Edition des pipetus® die aktuelle Produktfamilie der Pipettierhilfen.

Hirschmann

pipetus® kombiniert langjährige Erfahrung, innovative Technik und hochwertige Materialien. Aufnehmen und Abgeben des Mediums erfolgt per Knopfdruck. Exakte Meniskuseinstellung wird durch Feindosier-Ventile mit Ventilstiften aus Keramik- Compound möglich. Die Ventile sind verschleißfrei und von höchster chemischer Beständigkeit.

Das integrierte Colordisplay zeigt Pipettiermodus, Geschwindigkeitsstufen und Ladezustand des Akkus an. Das Aufladen des Akkus erfolgt kontaktlos und mikroprozessorgesteuert in einer Induktivladestation. Die ergonomisch durchdachte Form des pipetus® unterstützt ermüdungsfreies Arbeiten. 

Details im Überblick

übersichtlich
Das Colordisplay auf der Geräteoberseite informiert übersichtlich, zuverlässig und umfassend über alle Geräteeinstellungen

ausdauernd
bis zu einer Woche Dauerpipettieren

flexibel
5 Pipettier-Geschwindigkeitsbereiche separat für Befüllen und Ausblasen wählbar

schonend
vibrationsfreier Pumpenmotor

umfassend
für Mess-, Voll- und Pasteurpipetten von 0,1 ml bis 200 ml

zuverlässig
absolut dichter Sitz aller Pipetten durch Silikonadapter 

IBA GmbH

Der His-STREPPER ist ein kleines Adaptermolekül, das ohne Klonierungsschritt ein His-tag-Protein in ein Strep-tag-Protein umwandelt.

IBA GmbH

Der His-STREPPER ist ein kleines Adaptermolekül, das ohne Klonierungsschritt ein His-tag-Protein in ein Strep-tag-Protein umwandelt. Dadurch lässt sich der Vorteil des Strep-tag/Strep-Tactin-Systems – die hohe Reinheit des gereinigten Fusionsproteins – auch für His-tag-Proteine einfach und schnell nutzen.

Der His-STREPPER besteht aus einem StreptagII-Peptid (SA-WSHPQFEK), an das Ni2+ beladenes trisNTA fusioniert ist. Das trisNTA bindet an das 6xHis-tag-Fusionsprotein und wandelt es dadurch in ein Strep-tag-Fusionsprotein um.

Der His-STREPPER findet dann Anwendung, wenn durch die His-tag-Reinigung über Ni-NTA nicht die gewünschte Reinheit des His-tag-Fusionsproteins erzielt wurde.

Der His-STREPPER kann im stöchiometrischen Verhältnis sowohl zum Zelllysat direkt hinzugegeben werden oder zur Elutionsfraktion nach der Ni-NTA-Reinigung (zur Reinigung von 1 mg eines 28 kDa His-tag-Proteins verwendet man zum Beispiel 100 μg des 2,8 kDa His-STREPPERs). Nach kurzer Inkubationszeit wird das umgewandelte Protein über eine Strep-Tactin-Matrix aufgereinigt. Zu beachten ist hierbei, dass der His-STREPPER kein Imidazol/EDTA im Puffer toleriert (die Bindung des trisNTA an den His-tag wird unterbunden) und dass das System nur effektiv im pH-Bereich > 7 eingesetzt werden kann.

Der His-STREPPER wird sowohl separat (500μg; Kat.-Nr. 2-0920-005), als auch in Kombination mit einem „Trial Kit“ (Kat.-Nr.2-0920-999) angeboten.

www.strep-tag.com

Kimberly-Clark

KIMTECH SCIENCE STERLING Nitrilhandschuhe kombinieren Schutz, Komfort und Nachhaltigkeit, optimiert für den Einsatz in Forschung und in Bezug auf die Umwelt.

KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL

KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* bietet innovative Lösungen, die Sie dabei unterstützen, auf möglichst umweltfreundliche und nachhaltige Weise gesündere, sicherere und produktivere Labore  zu betreiben.

Schützen Sie Ihre Forschungsergebnisse und Ihre Wissenschaftler und fördern Sie die Einhaltung guter Laborpraxis durch die Auswahl des richtigen Handschuhs.

KIMTECH SCIENCE* STERLING* Nitrilhandschuhe kombinieren Schutz, Komfort und Nachhaltigkeit, optimiert für den Einsatz in Forschung und in Bezug auf die Umwelt.

KIMTECH SCIENCE* STERLING* Nitrilhandschuhe kombinieren Schutz, Komfort und ein ausgezeichnetes Tastempfinden. Sie wurden gegenüber 40 Chemikalien und 10 zytotoxischen Wirkstoffen getestet und zeichnen sich durch exzellente Festigkeit, Qualität und Sauberkeit aus, nachgewiesen durch ein Analysezertifikat.

Handschuhe der Marke KIMTECH SCIENCE* (www.kimtech.eu) wurden in Hinblick auf optimierte Produktivität, Effizienz und Tragekomfort konzipiert, geeignet für alle Anforderungen beim Einsatz in Reinräumen und kontrollierten Umgebungen.

Gesunde, sichere und produktive Menschen treiben exzeptionell nachhaltige Forschung.

Die neue Plattform Exceptional Laboratories von KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL  bietet Vertriebshändlern und Labors kostenlose Motivierungstools und -services, die die persönliche Schutzausrüstung (PSA) der Marke KIMTECH SCIENCE* ergänzen.

Alles trägt bei… zu Exceptional Laboratories! Besuchen Sie jetzt das Portal von Exceptional Laboratories.

*Alle Namen, Logos und Warenzeichen sind Eigentum von Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Copyright 2001 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Kimberly Clark

Wählen Sie Kimtech Science *Purple Nitrile* Handschuhe für konkurrenzlose Schutzwirkung, Reinheit und Qualität. Unsere Handschuhe bieten zuverlässigen Rundumschutz für ein breites Spektrum wissenschaftlicher Anwendungen.

Kimberly Clark

 Unsere Handschuhe bieten zuverlässigen Rundumschutz für ein breites Spektrum wissenschaftlicher Anwendungen. Wählen Sie KIMTECH SCIENCE* PURPLE NITRILE* Handschuhe für konkurrenzlose Schutzwirkung, Reinheit und Qualität - unsere erste Wahl für Anwendungen mit erhöhtem Risiko.

Wählen Sie KIMTECH SCIENCE* STERLING* Handschuhe für die hohe Schutzwirkung von Nitril in Kombination mit überragender Festigkeit und Tragekomfort. Dieser Handschuh bietet universellen Schutz für wissenschaftliche Anwendungen und auch dem Umweltschutz ist Genüge getan.

Wählen Sie KIMTECH SCIENCE* GREEN NITRILE Handschuhe, denn sie sind dünner und fester, bieten jedoch die Latex-typische Passform und Tastempfindlichkeit. Sie bieten Haltbarkeit, Tragekomfort und Nachhaltigkeit zu einem attraktiven Preis.

Bestellen Sie KOSTENLOS Ihren persönlichen Probehandschuhpack und erhalten Sie einen Reisewecker mit dazu www.kcplatexfree.com/de

Starten Sie in einen latexfreien Tag!

ForteBio

Pall ForteBio stellt seinen neuen Dip-and-Read High Precision Streptavidin (SAX) Biosensor vor für kinetische Analyse und Quantifizierung von Proteinen in Echtzeit.

Pall Life Sciences

ForteBio, ein Geschäftsbereich von Pall Life Sciences, stellt als führender Anbieter labelfreier Technologien zur schellen Entwicklung biopharmazeutischer Produkte seinen neuen Dip-and-ReadTM High Precision Streptavidin (SAX) Biosensor vor. Er lässt sich einfach und schnell mit beliebigen biotin-markierten Molekülen beladen und in Verbindung mit der BioLayer-Interferometrie (BLI) für kinetische und quantitative Echtzeit-Messungen mit ForteBio Octet® und BLItzTM Systemen einsetzen.


Der High Precision Streptavaidin-Biosensor wurde speziell für das Drug Discovery und regulierte Umgebungen entwickelt und qualifiziert, wo strikte Anforderungen an die Assay-Präzision bestehen. Somit können Forscher anwendungsspezifische Assays mit einem hohen Maß an Vertrauen in die Konsistenz und Verlässlichkeit der Ergebnisse entwickeln und durchführen.


Kontakt:

Dr. Dirk Sievers

Technical Marketing Manager

PALL Life Sciences

BioPharmaceuticals Central Europe 

Philipp-Reis-Straße 6

63303 Dreieich

Phone: +49 6103-307-582

Fax: +49 6103-307-295

dirk.sievers@europe.pall.com

www.fortebio.com

ZINSSER

Traditionelle Liquid-Handling-Systeme kommen schnell an ihre Grenzen, wenn es um viskose Stoffe geht. Das neu entwickelte und patentierte ViscTool von Zinsser Analytic bietet höchste Präzision gepaart mit höchster Zuverlässigkeit.

Zinsser Analytic GmbH

Traditionelle Liquid-Handling-Systeme kommen schnell an ihre Grenzen, wenn es um viskose Stoffe geht. Viele Anwendungen wie z.B. Dosieren von Ölen, Vorbereitung von Mustern in der Pharmazie, Entwicklung von Schmierstoffen oder einfach nur das Verteilen von Polymeren verlangen aber eine sehr hohe Präzision. Das neu entwickelte und patentierte ViscTool bietet hier höchste Präzision gepaart mit höchster Zuverlässigkeit.

Das ViscTool bietet eine hohe Anzahl an Vorteilen:

  • Benutzung von Wegwerfspritzen von verschiedenen Anbietern
  • Benutzung von Kunststoff oder Glasspritzen möglich
  • Das ViscTool und die Spritzen können beheizt werden
  • Volumenbereich von 100µl bis 50ml
  • Abgabe ab 1µl
  • Sehr hohe Auflösung (>80.000 Schritte/cm)
  • Optimale Regelung der Genauigkeit mit der WinLissy® Software

Das neue ViscTool kann sogar auf unsere bestehenden Automationssysteme nachgerüstet werden. 


Pressekontakt:

Zinsser Analytic GmbH

Anja Estler

Tel.: +49 (0)69 / 78 91 06-22

Email: a.estler@zinsser-analytic.com

DORNIER-LTF GmbH

BIOTECON Diagnostics GmbH und DORNIER-LTF GmbH starten eine weltweite Vertriebskooperation: Automatisiertes PCR-Setup für den Nachweis von Krankheitserregern im Lebensmittelbereich.

BIOTECON Diagnostics GmbH

BIOTECON Diagnostics GmbH Potsdam, Deutschland und DORNIER-LTF GmbH Lindau, Deutschland geben im Juli 2014 eine neue OEM-Partnerschaft bekannt: BIOTECON Diagnostics wird basierend auf den liquid handling Robotern von DORNIER-LTF weltweit eine eigene automatisierte und spezialisierte Lösung für den Lebensmittel-, Futtermittel und Umfeldprobenmarkt vertreiben. Der foodproof® Roboset+ powered by DORNIER-LTF ist zusammen mit den BIOTECON Diagnostics foodproof®  real-time PCR Pathogennachweiskits (z.B. für Salmonella) eine einzigartige automatisierte Lösung für die Lebensmittelanalyse.

In den letzten Monaten durchlief der foodproof® RoboSet+ eine erfolgreiche Validierung in den Laboren von BIOTECON Diagnostics.Dies ist - neben dem Hochdurchsatzgerät foodproof® Robo-Prep HT - bereits die zweite speziell für den Lebensmittelmarkt automatisierte PCR-Setup Lösung für PCR-basierte mikrobielle Tests, auch für Labore mit wesentlich niedrigerem Durchsatz. DORNIER-LTF und BIOTECON Diagnostics teilen viele Synergien und beide Unternehmen freuen sich auf die Einführung dieser kostengünstigen innovativen Automationstechnologie.

“Diese Kooperation ist für uns ein weiterer wichtiger Schritt in der globalen Ausweitung unserer Märkte, in denen Automation und die Standardisierung von Prozessen zunehmend von Bedeutung sind“, erklärt Kornelia Berghof-Jäger, Chief Executive Officer (CEO) der BIOTECON Diagnostics. „Die Stärke unserer Systeme basiert auf einer fokussierten Produktentwicklung, angepasst an die Bedürfnisse unserer Kunden“, betont Alois Schneiderbauer, Chief Business Officer (CBO) der BIOTECON Diagnostics.

„Die OEM-Partnerschaft ist die konsequente Fortsetzung und Ausweiterung der bestehenden guten Beziehungen zwischen beiden Firmen. Die DORNIER-LTF versteht sich dabei einmal mehr als eine zuverlässige Engineering Firma und Partner für technisch und technologisch anspruchsvolle Lösungen.“ erklärt Rudolf Walser, Direktor der DORNIER-LTF.Der foodproof® RoboSet+ ist für alle Bereiche der Lebensmittelindustrie geeignet, in denen PCR-basierte Pathogentests durchgeführt werden.


Presse-Kontakt:

Alois Schneiderbauer

BIOTECON Diagnostics GmbH

Hermannswerder 17

14473 Potsdam

Tel: +49 331 2300 200

bcd@bc-diagnostics.com

www.bc-diagnostics.com

Dr. Rudolf Walser

DORNIER-LTF GmbH

Rickenbacher Str. 107

88131 Lindau

Tel: +49 8382 9852 21

info@DORNIER-ltf.com

www.DORNIER-ltf.com

Vorherige Seite1/14Nächste Seite

Marktplatz

Alle Videos

Nachrichten

Nachrichten