Nachrichten

Die besten Meldungen 2015
Bild vergrößern

Forschung

Die besten Meldungen 2015

23.12.2015 - Welche Meldung hat 2015 am meisten für Furore gesorgt? Mit dabei im Laborwelt-Ranking der meistgelesenen Artikel: Ein Aids-Leugner, Pläne für die erste Kopf-Transplantation, weibliche Orgasmen und ein Wundersaft gegen einen Kater.



Die Top5 der am häufigsten gelesenen Tagesmeldungen des Jahres 2015 sind:

1. Ejakulieren Frauen Urin?

Orgasmus unter Beobachtung und das als Teil einer Studie – etwas Unerotischeres kann man sich schwer vorstellen. Doch französische Forscher wollten hinter das Geheimnis der weiblichen Ejakulation kommen und fanden heraus: Das Ejakulat ist Urin.

2. Aids-Leugner erhält goldenes Brett

Er zweifelt die Existenz von HIV und Masern an und verfasste das Buch „Impfen und Aids: Der Neue Holocaust“ – nun ist der deutsche Biologe Stefan Lanka mit dem Anti-Preis „Goldenes Brett 2015“ ausgezeichnet worden.

3. Erste Kopf-Transplantation 2017? 

Kopf ab und neuen Körper dran? Ein italienischer Forscher sorgt für Aufsehen: Der Neurowissenschaftler beschreibt, wie er schon in zwei Jahren eine Kopftransplantation durchführen könnte.

4. Scharfe Waffe gegen Blutkrebs

Chili ist nicht Jedermanns Sache. Doch das medizinisches Potential ist groß. Die 
für die Schärfe verantwortlichen Moleküle der Chilischote könnten auch eine Waffe gegen Blutkrebs sein.

5. Dieser Saft verhindert einen Kater

Sekt, Bier, Wein und danach noch einen Schnaps? Nach dem Alkohol-Rausch kommt garantiert der Brummschädel. Doch Australische Wissenschaftler haben dagegen jetzt ein Rezept: einen ganz bestimmten Fruchtsaft.


Und hier noch die Top-Meldungen aus unseren anderen Rubriken:

Bild der Woche: Forscher lösen #TheDress Rätsel

Sitzen diese Blattläuse gerade in der Sonne und laden ihre Akkus auf? Französische Forscher konnten nun erstmals einen Photosynthese-ähnlichen Stoffwechsel bei den kleinen Insekten nachweisen. Damit wären sie die einzigen bekannten Tiere, die aus Sonnenlicht Energie erzeugen können. 

Spezialthema: Biomarker-Identifikation

Um Biomarker und Biobanken als Probenlieferanten für die Biomarkerforschung gibt es derzeit einen regelrechten Hype.

Videos: Kreidezeit: Virusarten

Pocken-, Polio- und die bekannten HI-Viren: Sie alle lösen schwere Erkrankungen beim Menschen aus. Wie man diese Viren unterscheidet und einteilt erklärt Jan Wolkenhauer in der neuen Folge der Kreidezeit. 

Blogs: Lebensgefahr im Labor

Es muss im zweiten Jahr meiner Doktorarbeit gewesen sein, als in meinem Labor ein neuer Doktorand eingestellt wurde. Er, mit der gerne zur Schau gestellten Attitüde des etwas verschrobenen Wissenschaftlers, hatte ein Faible dafür, etablierte Methoden und Versuchsprotokolle nicht zu übernehmen sondern zu optimieren. Prinzipiell kein schlechter Charketerzug für einen Forscher, hier jedoch fast mit fatalen Folgen.


Mit dieser Rückschau verabschiedet sich die laborwelt.de-Redaktion für das Jahr 2015. Am 4. Januar 2015 melden wir uns wieder zurück. Bleiben Sie gesund, genießen Sie die Feiertage und rutschen Sie unfallfrei ins neue Jahr!

© laborwelt.de/ad 

http://www.laborwelt.de/aktuelles/nachrichten/2015-04/die-besten-meldungen-2015.html

Gentechnik

30.06.2016 Beifuß war bisher die einzige Quelle für Artemisinin, ein wichtiger Bestandteil von Malariamedikamenten. Jetzt rüsteten Max-Planck-Forscher Tabakpflanzen so auf, dass sie die Vorstufe Artemisininsäure produzieren – billig und in großen Mengen.

Biochemie

27.06.2016 Krebserkrankungen sind im Normalfall nicht von Organismus zu Organismus übertragbar. Zu den wenigen Ausnahmen kommt nun eine weitere hinzu: Bei Muscheln fanden internationale Forscher einen Krebs, der sich über Ansteckung verbreitet – sogar über Artengrenzen hinweg.

Chemie

22.06.2016 Um Weinsorten zu unterscheiden, braucht es eine feine Zunge und Jahre der Erfahrung, so heißt es. Doch Heidelberger Forscher haben nun einen Sensor entwickelt, der Weißweine anhand eines chemischen Fingerabdrucks mittels Fluoreszenz erkennt.

Klimawandel

20.06.2016 Das erste Säugetier ist dem Klimawandel zum Opfer gefallen. Australische Forscher erklärten die Bramble-Cay-Mosaikschwanzratte für ausgestorben. Die Nager waren nur auf einer einzigen Insel des Great Barrier Reef zuhause.

Fotosynthese

15.06.2016 Krebsrot nach dem Sonnenbaden - das kann weh tun. Aber nicht nur Menschen, auch Pflanzen müssen sich vor Sonnenbrand schützen. Die Grünalge C.reinhardtii tut das mit einem speziellen Protein, wie Forscher herausfanden.

Psychologie

13.06.2016 Die meisten glauben, sie wären glücklicher, hätten sie nur mehr Geld. Die wirklich glücklichen Menschen jedoch wünschen sich nur eins: mehr Zeit. Das fanden kalifornische Forscher heraus.

Psychiatrie

08.06.2016 Ärger zu Hause oder im Büro zehrt an den Nerven und beeinflusst enorm die Leistung. Verantwortlich dafür ist das Hormon CRH, dass bei sozialem Stress aktiv wird, wie Max-Planck-Forscher erstmals zeigen konnten.

Ökologie

06.06.2016 Die Weltmeere sind voller Plastik. Das hat einen gewaltigen Einfluss auf das Leben von Fischen. Diejenigen von ihnen, die mit Plastikkost aufwachsen, legen merkwürdige Verhaltensweisen an den Tag – und sterben schnell.

Epigenetik

01.06.2016 Kinder, die in Armut aufwachsen, leiden später häufiger an Depressionen, wie US-Forscher jetzt beweisen konnten. Die Veränderungen im Gehirn können danach sogar das Erbgut verändern, so dass die Krankheit möglicherweise weiter vererbt wird.

Klimaerwärmung

30.05.2016 Steigende Wassertemperatur in den Ozeanen ist keine gute Nachricht für die meisten Meeresbewohner. Aber nicht für den Oktopus. Die achtarmigen Kopffüßer sind unter den Gewinnern der Ozeanerwärmung, zeigen australische Forscher.

Bild der Woche

Alle Bilder

ADVERTORIAL



Produkt der Woche

Alle Produkte