Nachrichten

Video von heute, Frauenbild von vorgestern
Bild vergrößern

Forschungspolitik

Video von heute, Frauenbild von vorgestern

04.07.2012 - Forscherinnen im Minirock? Ein Werbefilm zur Aktion "Science: It's a girl thing!" erntet heftige Proteste.

Ende Juni fiel der Startschuss für eine Kampagne der Europäischen Kommission, mehr Frauen für eine Karriere in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu gewinnen. Der Trailer zur Aktion Science: It’s a girl thing! wurde aber nach zum Teil heftigen Protesten mittlerweile offiziell wieder zurückgezogen. Nach Ansicht der Kritiker ist er herablassend, klischeebehaftet, erniedrigend – das Filmchen zeige Models, keine Forscherinnen. Ben Goldacre vom Blog Bad Science spottet gar, ob die „EU eine Kampagne finanziert hat, die Wissenschaftlerinnen dazu anhalten soll, kürzere Röcke zu tragen.“ Mittlerweile findet sich auf der Website ein PDF-Dokument, das die Fakten zum Video nennt und die Beweggründe für die Art der Umsetzung schildert. Die Kampagnen-Website selbst wird übrigens besser beurteilt. Zumindest kommen dort doch noch einmal echte Wissenschaftlerinnen in Video-Einspielern zu Wort.

Immerhin, das angepeilte Ziel hätte das Video durchaus erreichen können. In einer kleinen Studie mit etwa 10-jährigen Mädchen stellte die Bloggerin Reena Pau fest, dass „25 von 38 Mädchen sagten, dass das Video sie motiviere, die Naturwissenschaften als eine Karriereoption genauer unter die Lupe zu nehmen. Vor dem Abspielen des Videos waren das nur 14 Mädchen.“ Heiligt der Zweck also die Mittel? Gerade von der Europäischen Kommission hätte man durchaus erwarten dürfen, dass sie bei dem Versuch, ein hehres Ziel zu erreichen, nicht ausgerechnet auf überkommen geglaubte Rollenbilder zurückfällt. Es ist allerdings auch nicht das erste Video, mit dem die Kommission daneben liegt: Erst vor wenigen Wochen sorgte ein zweifelhafter Trailer über die Erweiterungspläne der EU für Kopfschütteln.

http://www.laborwelt.de/aktuelles/nachrichten/2012-q3/video-von-heute-frauenbild-von-vorgestern.html

Rückenleiden

19.09.2014 Männer mit Rückenschmerzen müssen nicht auf Sex verzichten. Denn bald gibt es den ersten Empfehlungs-Katalog für schmerzfreie Stellungen.

Evolution

17.09.2014 Im nun entzifferten Gibbon-Genom wurde ein mobiles DNA-Stück entdeckt. Es spielt für die Evolution der Primaten eine bedeutende Rolle.

Psychologie

15.09.2014 Mit Drogen vom Rauchen loskommen? Magic Mushrooms können dabei helfen, das Rauchen aufzugeben – das zeigt nun eine neue Studie.

Forensik

12.09.2014 Ist die wahre Identität von Jack the Ripper endlich aufgeklärt? DNA-Analysen von Spermaflecken aus einem alten Schal liefern neue Indizien.

Epigenetik

10.09.2014 Im Bauchfett gibt es mehr Genveränderungen als in anderen Fettdepots. Dies könnte das Risiko für Diabetes und Adipositas erhöhen.

Synthetische Biologie

08.09.2014 Künstliche Zellen, die sich selbst verformen und bewegen? Münchener Forschern ist es erstmals gelungen, bewegliche Zellen im Labor zu erzeugen.

Brustkrebs

04.09.2014 Nach der Diagnose Brustkrebs lassen sich immer mehr Frauen beide Brüste entfernen. Ihre Überlebenschancen erhöht dies aber nicht, wie eine neue Studie zeigt.

Virologie

03.09.2014 Schon mehr als 800 Menschen haben sich mit dem MERS-Virus infiziert. Die Gefahr einer Ansteckung haben nun Bonner Forscher genau untersucht.

Genetik

01.09.2014 Tibeter können sauerstoffarme Luft ohne Probleme aushalten. Der Grund: Eine Mutation verhindert die Produktion von zu vielen roten Blutkörperchen.

Neurobiologie

28.08.2014 Science Fiction oder mögliche Traumatherapie? Neurobiologen haben mit Hilfe der Optogenetik die Erinnerung von Mäusen umprogrammiert.

Kreidezeit

Alle Videos

Produkt der Woche

Alle Produkte

Bild der Woche

Alle Bilder