Nachrichten

Solarzelle aus Spinat
Bild vergrößern

Technologie

Solarzelle aus Spinat

11.09.2012 - Ein neuer Ansatz macht in der Solarzellenforschung von sich reden: Nun hat ein solches „Biohybrid“ einen Rekord gebrochen – dank Spinat-Proteinen.

Spinat gibt Energie. Das gilt für Popeye, Klein-Luca und Opa Wolfgang genauso wie für – Solarzellen. Materialwissenschaftler der Universität Vanderbilt (USA) tüfteln an sogenannten biohybriden Solarzellen. Statt teurer, umweltschädlicher und seltener Metalle werden bei diesen Zellen Proteine aus Pflanzen verbaut. Am 4. September stellten die Forscher im Fachblatt Advanced Materials ihre neueste Entwicklung vor. Neben Silizium besteht das Biohybrid aus einem photosynthetischen Protein, das aus der Spinatpflanze gewonnen wurde. „Die Kombination des Proteins Photosystem I und Silizium produziert 850 Mikroampere pro Quadratzentimeter bei 0,3 Volt Spannung. Im Vergleich zu anderen bekannten biohybriden Solarzellen ist das zweieinhalb Mal mehr Strom.“

Das Vanderbilt-Team werkelt aber nicht nur mit Spinat. In einem anderen Projekt versuchen sie, Photosystem I-Moleküle auch aus Weltengrün (Kudzu), einer Kletterpflanze aus Japan, zu extrahieren. In beiden Fällen wird die grünliche Lösung mit den aufgereinigten Proteinen dann auf eine positiv dotierte Silizium-Halbleiterscheibe aufgetragen. Anschließend wird das Wasser im Vakuum verdampft. Die optimale Dicke der getrockneten Proteinschicht beträgt den Forschern zufolge einen Mikrometer, was ungefähr 100 Photosystem I-Molekülen übereinander entspricht.

Projektleiter David Cliffel glaubt, dass biohybride Solarzellen bei konstantem Fortschritt die Leistung klassischer Zellen in drei Jahren erreichen könnten. Auch in Sachen Langlebigkeit ist die neue „Spinat-Zelle“ ein Schritt nach vorn: „Bei unserer Zelle haben wir über neun Monate keinen Verschleiß beobachtet. In immergrünen Bäumen halten sich Photosystem I-Moleküle aber über Jahre. Hier können wir uns also noch einiges von der Natur abschauen."

http://www.laborwelt.de/aktuelles/nachrichten/2012-q3/solarzelle-aus-spinat.html

Psychologie

15.09.2014 Mit Drogen vom Rauchen loskommen? Magic Mushrooms können dabei helfen, das Rauchen aufzugeben – das zeigt nun eine neue Studie.

Forensik

12.09.2014 Ist die wahre Identität von Jack the Ripper endlich aufgeklärt? DNA-Analysen von Spermaflecken aus einem alten Schal liefern neue Indizien.

Epigenetik

10.09.2014 Im Bauchfett gibt es mehr Genveränderungen als in anderen Fettdepots. Dies könnte das Risiko für Diabetes und Adipositas erhöhen.

Synthetische Biologie

08.09.2014 Künstliche Zellen, die sich selbst verformen und bewegen? Münchener Forschern ist es erstmals gelungen, bewegliche Zellen im Labor zu erzeugen.

Brustkrebs

04.09.2014 Nach der Diagnose Brustkrebs lassen sich immer mehr Frauen beide Brüste entfernen. Ihre Überlebenschancen erhöht dies aber nicht, wie eine neue Studie zeigt.

Virologie

03.09.2014 Schon mehr als 800 Menschen haben sich mit dem MERS-Virus infiziert. Die Gefahr einer Ansteckung haben nun Bonner Forscher genau untersucht.

Genetik

01.09.2014 Tibeter können sauerstoffarme Luft ohne Probleme aushalten. Der Grund: Eine Mutation verhindert die Produktion von zu vielen roten Blutkörperchen.

Neurobiologie

28.08.2014 Science Fiction oder mögliche Traumatherapie? Neurobiologen haben mit Hilfe der Optogenetik die Erinnerung von Mäusen umprogrammiert.

Genetik

27.08.2014 Pflanzenforscher haben in der Zuckerrübe ein Gen entschlüsselt, das den Blühzyklus regelt und damit auch für mehr Zucker in der Rübe sorgt.

Biotechnologie

25.08.2014 Opium könnte künftig nicht nur aus Schlafmohn gewonnen werden. US-Forscher tüfteln an Opioid-Fabriken im Fermenter.

Kreidezeit

Alle Videos

Produkt der Woche

Alle Produkte

Bild der Woche

Alle Bilder