Nachrichten

Scharfer Angriff auf Tumore
Bild vergrößern

Onkologie

Scharfer Angriff auf Tumore

23.07.2012 - Junge Hirnstammzellen können Tumore in den Zelltod treiben. Sie aktivieren einen Ionenkanal, der auch als Geschmacksrezeptor für Schärfe dient.

Forscher vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch und der Charité - Universitätsmedizin Berlin haben einen neuen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Stammzellen das junge Gehirn vor bestimmten Tumoren schützen. Auf molekularer Ebene triezen sie die entarteten Zellen offenbar so lange, bis jene stressbedingt ein Selbstmordprogramm starten. Statt sich auf Proteine zu verlassen, nutzen die Stammzellen Fettsäuresubstanzen für den Generalangriff, berichten die Wissenschaftler um Helmut Kettenmann von der Forschungsgruppe Zelluläre Neurowissenschaften am MDC im Fachmagazin Nature Medicine. Die Fettsäure-Ethanolamide aktivieren massenhaft den Ionenkanal Vanilloid-Rezeptor 1 (TRPV1). Genau dieser Kanal ist es auch, der eine Bindestelle für Capsaicin besitzt und so den Chilischoten ihre Schärfe verleiht. Der übermäßig aktivierte Ionenkanal löst den  Stress-induzierten Zelltod bei den Tumorzellen aus. Ist TRPV1 dagegen heruntergeschaltet oder blockiert, werden die Gliomzellen nicht abgetötet.

Allerdings nimmt die Aktivität der Stammzellen im Gehirn und somit der körpereigene Schutzmechanismus gegen Gliome mit zunehmendem Alter ab. Wie kann der natürliche Schutz neuronaler Stammzellen auch für ältere Gehirne nutzbar gemacht werden? Die Gabe von neuronalen Stammzellen sei jedenfalls keine Lösung, so die Forscher. So segensreich sie in jungen Jahren offenbar sind, so können sie im Alter gerade das Gegenteil bewirken und Hirntumore auslösen. Stattdessen könnten die TRPV1-Kanäle durch Medikamente aktiviert werden, schlagen die Wissenschaftler vor. Wie dies gelingen kann, gilt es nun in weiteren Arbeiten zu klären.

http://www.laborwelt.de/aktuelles/nachrichten/2012-q3/scharfer-angriff-auf-tumore.html

Personalie

20.05.2015 Die Suche nach einem Chef für das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) geht weiter: Der Wiener Genetiker Josef Penninger hat sich überraschend gegen den Top-Job in Berlin entschieden.

Genetik

18.05.2015 Der eine gähnt noch, während der andere schon seit Stunden bei der Arbeit sitzt. Ob man Frühaufsteher oder Morgenmuffel ist, könnten bis zu 80 Gene entscheiden – das zeigen nun britische Forscher.

Unfruchtbarkeit

11.05.2015 Laut französischen Forschern konnte erstmals erfolgreich menschliches Sperma im Reagenzglas gezüchtet werden. Dank einer neuen Technik sollen sich Vorläuferzellen aus Hoden in funktionstüchtige Spermien entwickelt haben.

Forschung

06.05.2015 Früher war alles anders, so heißt es. Das gilt sogar für Schampus, wie nun eine Analyse ergab: Der aus einem Schiffswrack geborgene 1840er Champagner war süßer uns süffiger als der Tropfen von heute.

Forschung

04.05.2015 Wegen angeblicher Tierquälerei bei seinen Versuchen mit Primaten steht das Tübinger Max-Planck-Institut schon seit längerer Zeit unter Beschuss. Nun will Direktor Logothetis die Forschung an den Affen einstellen.

Sexismus-Debatte

30.04.2015 Ein unsachliches und offen sexistisches Gutachten zu einer wissenschaftlichen Arbeit bringt die Netzgemeinde auf die Palme. Eine Beschwerde der beiden Autorinnen beim Journal wurde drei Wochen lang ignoriert.

Immunologie

29.04.2015 Darmbakterien spielen bei Krankheiten wie Morbus Crohn eine wichtige Rolle. Münchner Forscher haben nun erstmals belegt, dass ein bakterielles Ungleichgewicht Ursache Krankheit ist.

Materialwissenschaft

27.04.2015 3D-Druck? Ist doch von gestern! Aus Australien kommt 4D-Druck: gedruckte 3D-Objekte, die ihre Form verändern können.

Genschere

24.04.2015 Nun haben sich die Gerüchte doch bewahrheitet: Chinesische Forscher haben erstmals das Erbgut menschlicher Embryonen verändert.

Biotechnologie.tv

Alle Videos


Beständige Etiketten für jede Laborprobe

Laborproben sind sehr rauen Bedingungen ausgesetzt. Die Wissenschaftler von Brady haben Kennzeichnungsetiketten entwickelt, die sich optimal für die rauen Bedingungen eignen. Laboretiketten für Kryoproben, Fläschchen, Objektträger, …

Laden Sie den neuen Leitfaden für die Probenkennzeichnung herunter!


Produkt der Woche

Alle Produkte

Bild der Woche

Alle Bilder