Nachrichten

Pollenlose Blüte freut Allergiker
Bild vergrößern

Grüne Gentechnik

Pollenlose Blüte freut Allergiker

05.09.2012 - Ein Urlaub auf Balkonien wird bald auch für Allergiker bunt. Dank Gentechnik gibt es nämlich nun die erste Balkonblume ohne Blütenpollen.

Keine Pollen – keine Niesanfälle und Schniefnasen. Das haben sich wohl die spanischen Forscher um Vicente Moreno vom Institut für Molekularbiologie und Pflanzenforschung (IBMCP) in Valencia gedacht, als sie eine pollenlose Balkonblume ersannen. „Die Geranie ist eine der beliebtesten Zierpflanzen weltweit“, erklären die Forscher die Wahl des Versuchsobjekts. Zu den mehr als 200 verschiedenen Arten gesellt sich nun also auch eine pollenlose Pelargonium spp. Neben dieser gentechnisch veränderten Variante haben die Spanier aber noch eine andere kreiert, die mit einem verbesserten Aussehen beeindruckt: Die Blätter und Blüten stehen enger zusammen, die Pflanze hat mehr Verzweigungen und kürzere Stängel – und sogar die Farben sollen intensiver leuchten. Im Fachmagazin BMC Plant Biology vom 31. August beschreiben die Forscher auch, wie sie ihr Ziel erreicht haben: Mit Hilfe des Pflanzentumor-Bakteriums Agrobacterium tumefaciens als Genfähre schleusten sie jeweils ein anderes Gen in die Pflanzenzellen ein.

Die zusätzlichen Gene der Geranien haben jeweils verschiedene Auswirkungen. Das eine sorgt für eine vermehrte Produktion von Wachstumshormonen, das andere verhindert die Entwicklung des Pollenursprungsgewebes. Während bei der ersten, der „aufgehübschten“ Variante die hohe Hormon-Konzentration den Alterungsprozess verzögere und daher, so die Forscher, die Blätter länger grün halte, sorgt das zweite Gen bei der Allergiker-Variante für das Fehlen der Pollen. Da sich diese Geranien-Variante ohne Pollen nicht vermehren könne, besteht kaum Gefahr, dass sie sich unkontrolliert ausbreitet.

http://www.laborwelt.de/aktuelles/nachrichten/2012-q3/pollenlose-bluete-freut-allergiker.html

Forschung

18.12.2014 Welche Meldung hat 2014 am meisten für Furore gesorgt? Mit dabei im Laborwelt-Ranking der meistgelesenen Artikel: Idiotische Männer, Bier, Steaks und eine vermeintliche HIV-Wunderwaffe.

Forschung

17.12.2014 Sie sind Meister der Selbstheilung und noch dazu transparent: Zebrafische. Wie Blutgefäße bei einer amputierten Schwanzflosse in nur 24 Stunden nachwachsen, konnten nun Max-Planck-Forscher beobachten.

Forschung

15.12.2014 Schonmal in einem Einkaufswagen eine steile Straße hinabgerollt? Dann sind Sie bestimmt ein Mann! Woher wir das wissen? Ganz einfach: Männer machen häufiger als Frauen dumme Sachen mit tödlichem Ausgang – das zeigt eine neue Studie.

Forschung

12.12.2014 Ein Forscher narrte nun zwei Journals, indem er ihnen ein unsinniges Paper unterjubelte. Hauptautorin der frei erfundenen Veröffentlichung ist Maggie Simpson.

Forschung

10.12.2014 In der Nase von Schnarchern schlummern heilende Kräfte: Mit Stammzellen aus der Nase konnten Biomediziner Ratten von Parkinson kurieren.

Forschung

08.12.2014 Eine indische Firma steht im Verdacht, unzählige Studienergebnisse gefälscht zu haben. Allein in Deutschland könnten mehr als 100 Zulassungen von Medikamenten unrechtmäßig erteilt worden sein.

Forschung

05.12.2014 Tabakqualm ist nicht gesund – das ist hinlänglich bekannt. Dass rauchende Männer aber auch ihre Y-Chromosomen aufs Spiel setzen, zeigt nun eine Studie aus Schweden.

Genetik

03.12.2014 Gemeinsam sind wir stark! Das Sprichwort trifft nicht nur auf Menschen zu. Auch Gene brauchen Zweisamkeit zum Überleben, wie Berliner Forscher herausfanden.

Regulation

01.12.2014 Kurz nach einer Grippeimpfung sind in Italien drei Menschen gestorben. Nach weiteren Komplikationen hat die italienische Arzneimittelbehörde nun zwei Chargen des Impfstoffes Fluad vorsorglich vom Markt genommen.

Forschung

27.11.2014 Forscher haben Erbgut an die Außenwand einer Rakete geheftet. Ihren ersten Weltraumflug haben die unsichtbaren Passagiere bestens überstanden.

Whitepaper

Biotechnologie.tv

Alle Videos

Produkt der Woche

Alle Produkte

Bild der Woche

Alle Bilder