Nachrichten

Macht mit meinem Hirntumor Kunst!
Bild vergrößern

Medizin

Macht mit meinem Hirntumor Kunst!

13.09.2012 - Ein italienischer Künstler macht Crowdsourcing in eigener Sache: Die Webgemeinde soll dem Krebskranken helfen – zum Beispiel mit Kunst.

Am 10. September veröffentlichte der Datenkünstler Salvatore Iaconesi (siehe Foto) im Internet alles, was er und seine Ärzte über seinen Gehirntumor wissen. Darunter befinden sich neben der Krankenakte auch Computer- und Kernspintomogramme. In einem begleitenden Video ruft er die Webgemeinde dazu auf, die herunterladbaren Bilder und Daten kreativ zu nutzen. Dabei seien Beiträge von bildenden Künstlern, Musikern, Designern oder auch Schriftstellern willkommen. Aber natürlich können (und sollen) sich auch Neurologen – potenziell auf der ganzen Welt – mit Iaconesis Tumor befassen. Der Italiener hat die vage Hoffnung, dass so vielleicht noch ein übersehener Therapievorschlag auftaucht. Damit auch Interessierte ohne Zugang zu der entsprechenden Spezialsoftware bei der „the (open source) cure“ getauften Aktion mitmachen können, bietet er die medizinischen Bilder sowohl im offenen DIOCOM-Standardformat für solche Dateien als auch im JPG-Format zum Download an. Darüber hinaus kann man die Scans auch als Videostreams auf Youtube.com betrachten.

Iaconesi lehrt Interaktionsgestaltung und Digitales Design an der Universität La Sapienza in Rom, an der Universität der Schönen Künste in Rom und an dem in Mailand ins Leben gerufenen Europäischen Design-Institut. Sein Spezialgebiet ist die Erreichbarkeit, Zugänglichkeit und Verfügbarkeit digitaler Technologien und Netzwerke.

http://www.laborwelt.de/aktuelles/nachrichten/2012-q3/macht-mit-meinem-hirntumor-kunst.html

Klinische Studie

08.02.2016 Warum starb ein Mann bei einer klinischen Studie? Das französische Gesundheitsministerium untersucht den Vorfall. Das erste Fazit: Das Forschungsinstitut hat zu langsam reagiert.

Ernährung

04.02.2016 Schwangere und stillende Mütter sollten nicht zu viel fettes Essen zu sich nehmen: Die fettreiche Kost könnte die Aktivität bestimmter Gene beim Nachwuchs beeinflussen und so Übergewicht fördern.

Genome Editing

27.01.2016 Grünes Licht für Keimbahn-Experimente: Erstmals wird britischen Forschern erlaubt, gezielt das Erbgut von menschlichen Embryonen zu verändern. Dazu nutzen sie die Präzisions-Genschere CRISPR/Cas9.

Gentechnik

27.01.2016 Über die Risiken der Gentechnik wird europaweit gestritten. Nun tut sich ein neuer Skandal auf: In Italien soll ein Forscher gleich sieben Studien zur Gefahr von Gentech-Soja gefälscht haben.

Antibiotika

25.01.2016 Scharfe Geschütze für Babys: Muttermilch macht gefährlichen Mikroorganismen den Garaus. Britische Forscher kupferten den antibakteriellen Wirkmechanismus nun ab und bastelten ein künstliches Virus, das Bakterien mit nur einer Berührung töten soll.

Chemie

20.01.2016 Nicht nur Süßes macht dick. Weichmacher von Wurst-und Käseverpackungen können den Hormonhaushalt durcheinander bringen und so Übergewicht verursachen.

Klinische Studie

18.01.2016 Ein Medikamententest in Frankreich endete im Desaster. Ein Proband ist tot, fünf weitere haben möglicherweise irreversible Nervenschäden davongetragen.

Infektion

14.01.2016 Die 1000-Dollar-Pille zur Behandlung von Hepatitis C war ein Schock und hat die

Debatte um Arzneipreise heftig angeheizt. Aber es geht auch günstiger: mit einer Migränepille.

Alterung

11.01.2016 Viele Kinder, viele Sorgen? Von wegen! Der Kindersegen lässt Mütter länger jung bleiben, fanden jetzt kanadische Forscher heraus. Die Chromosomen von kinderreichen Frauen sind besser in Schuss.

Forschung

08.01.2016 Rund die Hälfte aller Menschen plagt der "Magenteufel" Helicobacter pylori. Doch erstaunlicherweise trug bereits Ötzi das Bakterium in sich: Forscher konnten den Magenkeim über DNA-Tests erstmals in der Gletschermumie nachweisen.

Bild der Woche

Alle Bilder



Advertorial

Produkt der Woche

Alle Produkte