Nachrichten

Fliegensex: Tödliches Treiben
Bild vergrößern

Verhaltensbiologie

Fliegensex: Tödliches Treiben

25.07.2012 - Für Stubenfliegen ist die Paarung im wahrsten Sinne des Wortes ein Risikoakt. Die dabei typischen Summgeräusche rufen den Fressfeind auf den Plan.

„Sex kills“ – Diese Erkenntnis steht für Stefan Greif vom Max-Planck-Institut für Ornithologie in Seewiesen am Ende eines Langzeitexperiments mit Fledermäusen und Fliegen. In einem Kuhstall bei Marburg beobachtete der Biologe, wie die Fransenfledermaus des Nachts Jagd auf die Insekten machte. Videoaufnahmen von fast 9000 Fliegen zeigen, dass die tagaktiven Insekten nachts selten fliegen, sondern meist nur träge an der Decke herumlaufen. Der rauhe Untergrund lässt die Tiere dann für die Echoortung der Fledermäuse verschwinden.

Dies ändert sich schlagartig, wenn die Fliegenmännchen auf Brautschau gehen und einen passenden Paarungspartner gefunden haben. „Bei der Paarung geben die Fliegen einen Schub von klickenden Breitbandsignalen ab – wahrscheinlich erzeugt vom Flügelflattern des Männchens,“ berichten die Wissenschaftler. Was der Mensch als typisches tiefes Summgeräusch wahrnimmt, dient auch der Fledermaus als akustisches Leuchtfeuer. „Tonaufnahmen dieses Summens reichten schon aus, damit die Fledermäuse den Lautsprecher angriffen“, sagte Erstautor Björn Siemers dem Hamburger Abendblatt. In etwa fünf Prozent aller beobachteten Kopulationen wurden das Liebespaar gleich im Doppelpack von den Fledermäusen angegriffen – und in etwa der Hälfte aller Fälle verspeist. Wurden den nächtlichen Jägern hingegen andere Töne vorgespielt, ignorierten die Tiere die Geräusche. Auch für tote Fliegenpaare konnten sich die nächtlichen Jäger nicht erwärmen. Das zeige, dass die Fledermäuse gezielt auf die Paarungsgeräusche der Fliegen reagierten, so die Forscher.

Mikroskopie

16.04.2014 Welcher Teil der Nervenzellen spielt beim Lernen die Hauptrolle? – Die Antwort darauf fanden Forscher nun mit Hilfe eines neuen, extrem hochauflösendem

Fluoreszenz-Mikroskopieverfahrens.

Virologie

14.04.2014 Für den Nachweis von Masernviren lobte ein Impfgegner 100.000 Euro aus. Nun duellieren sich die Wettpartner vor Gericht.

Genetik

10.04.2014 Starb der „King of Rock ’n’ Roll“ an einer erblichen Herzkrankheit? Ein britischer TV-Sender stellt diese Diagnose auf Basis eines DNA-Tests.

Pflanzenbiologie

09.04.2014 Die bunten Blüten des Rhododendrons sind nicht nur schön. Forscher konnten nun darin auch heilsame Substanzen für ein neues Antibiotikum finden.

iGEM-Wettbewerb

07.04.2014 Zum 10-jährigen Jubiläum überrascht der Studentenwettbewerb iGEM mit vielen Neuerungen. Dieses Jahr gibt es eine Rekordbeteiligung aus Deutschland.

Anthropologie

03.04.2014 Europäer haben mehr Gene für den Fettstoffwechsel vom Neandertaler geerbt als Asiaten. Das brachte Überlebensvorteile, folgern deutsche Forscher.

Anthropologie

03.04.2014 Europäer haben mehr Gene für den Fettstoffwechsel vom Neandertaler geerbt als Asiaten. Das brachte Überlebensvorteile, folgern deutsche Forscher.

Mikrobiologie

02.04.2014 Unter seinesgleichen ist es ein wahrer Überlebenskünstler: Nostoc. Das Cyanobakterium darf nun erstmals den Titel „Mikrobe des Jahres“ tragen.

Ernährungsforschung

31.03.2014 Bier in der Grillmarinade neutralisiert krebserregende Stoffe. Das fanden portugiesische Forscher bei einem Barbecue für die Wissenschaft heraus.

Synthetische Biologie

28.03.2014 Meilenstein in der Synthetischen Biologie: US-Forscher haben Hefezellen ein selbstgebautes Chromosom ins Erbgut eingeschleust.

biotechnologie.tv

Alle Videos

Aktuelle News auf Transkript.de

Produkt der Woche

Alle Produkte

Bild der Woche

Alle Bilder

Presseschau

Alle Meldungen

Alle Meldungen