Nachrichten

Beigefarbenes Fett aufgespürt
Bild vergrößern

Stoffwechsel

Beigefarbenes Fett aufgespürt

16.07.2012 - Der Mensch hat wohl doch kein braunes, dafür aber beigefarbenes Fettgewebe. Die Pölsterchen sind nun ein Ziel für Adipositas-Therapien.

Wenn von Körperfett die Rede ist, dann ist fast immer das weiße Fettgewebe an Bauch, Bein oder Po gemeint. Forscher von der Harvard Medical School in Boston (USA) haben jetzt beigefarbenes Fettgewebe entdeckt. In einer im Fachmagazin Cell vom 12. Juli präsentierten Studie zeigen sie, dass sich dieses Fettgewebe von weißem und auch dem darüber hinaus noch bekannten braunen Fett unterscheidet. Auch bei Menschen ohne Rettungsring und Bierbauch ist immerhin fast ein Fünftel des Körpergewichts weißes Fettgewebe. Es dient dem Körper als Speicher für nicht benötigte Energie. Das weniger häufig vorkommende braune Fett wurde zuerst bei Tieren, die Winterschlaf halten, und bei Neugeborenen gefunden. Wie eine Heizung produziert es viel Wärmeenergie und hält so den Körper auf Temperatur. Auch beim erwachsenen Menschen wurde solches braune Fettgewebe entdeckt. Doch das stellt sich womöglich als ein Trugschluss heraus. Die Ergebnisse der US-Forscher deuten nämlich auf ein anderes Genaktivitätsprofil und einen anderen Ursprung dieser Fettzellen hin. Während sich echte braune Fettzellen aus Muskelzellen entwickeln, entstehen die fälschlicherweise als braun deklarierten Fettzellen aus weißem Fettgewebe. Daher schlagen die Forscher vor, die kleinen, erbsengroßen Fettpölsterchen an Schlüsselbein und Rücken als beigefarbenes Fettgewebe zu bezeichnen.

Trotzdem ähneln beigefarbenen Zellen stark den braunen Fettzellen. Beide Zellsorten besitzen viele Mitochondrien, die sogenannten Kraftwerke der Zelle. Das in den Mitochondrien vorkommende Eisen ist übrigens der Grund für die dunklere Farbe dieser Fettzellen. Während braune Fettzellen aber im Dauerbetrieb sind, müssen die beigefarbenen Zellen erst durch Kälte oder Hormone wie zum Beispiel Irisin angeschaltet werden. Hier sehen die Wissenschaftler auch Therapie-Möglichkeiten zur Bekämpfung von Fettleibigkeit. Sie wollen neben Irisin noch andere Substanzen entdecken, die den Stoffwechsel der beigefarbenen Fettzellen ankurbeln und so die Kalorienverbrennung erhöhen können.

http://www.laborwelt.de/aktuelles/nachrichten/2012-q3/beigefarbenes-fett-aufgespuert.html

Forschung

01.07.2015 Für manche ist der Duft einer Rose lieblich, für andere aufdringlich. Israelische Forscher fanden nun eine Art Fingerabdruck für das individuelle Geruchsempfinden – und dieser könnte sogar bei Organspenden helfen.

Infektionen

25.06.2015 Syphilis? Chlamydien? Herpes? Ein neuartiges Kondom soll künftig per Farbumschlag verschiedene sexuell übertragbare Krankheiten anzeigen können. Die Idee hierzu hatten britische Schüler.

Skandal

24.06.2015 Das Fleisch eines Versuchstiers aus einem französischen Labor ist offenbar im Supermarkt verkauft worden. Es stammte von einem Lamm, dessen Mutter gentechnisch verändert worden war.

Neurowissenschaft

24.06.2015 Was denkst du gerade? Manchmal wäre es wirklich praktisch, Gedanken lesen zu können. Mit dem "Brain-to-Text"-Verfahren können Karlsruher Forscher nun aus Gehirnströmen Wörter ableiten.

Verhaltensforschung

22.06.2015 Katzen sind niedlich. So niedlich, dass so mancher kaum genug bekommt von Katzenvideos. Eine Studie aus den USA gibt nun einen Hinweis darauf, warum die putzigen Filmchen so beliebt sind: Sie tun uns einfach gut.

Forschung

17.06.2015 Ob Bonbons beißen oder Nüsse knacken – Unsere Zähne sind sehr widerstandsfähig. Berliner Forscher fanden jetzt den Grund heraus: Spannungen in unserer Zahnsubstanz halten die Beißer fit.

Big Data

15.06.2015 Herbstkinder, seid auf der Hut! Der Monat der Geburt steht mit der Häufigkeit bestimmter Krankheiten in Verbindung. Im Oktober Geborene sind anscheinend besonders gefährdet.

Vermischtes

12.06.2015 Erst blamierte er sich mit sexistischen Kommentaren, nun muss Nobelpreisträger und selbsterklärter Chauvi Sir Tim Hunt seine Position als Ehrenprofessor an einer Londoner Universität aufgegeben.

HIV

10.06.2015 Forscher haben ein Protein entdeckt, dass das HI-Virus zielsicher als Fremdkörper erkennt. Liegt hier der Schlüssel, wie man eine körpereigene Abwehr gegen HIV bilden kann?

Sexualität

08.06.2015 Die erste Libidopille, die Frauen die Lust an Sex wiedergeben soll, könnte schon bald auf den Markt kommen. Mit Viagra hat die Arznei aber nichts zu tun.

Biotechnologie.tv

Alle Videos



Produkt der Woche

Alle Produkte

Bild der Woche

Alle Bilder